nevisDetect

Risk Detection System

Schützen Sie Ihre Kunden vor raffinierten Angriffen, ohne das Kundenerlebnis zu beeinträchtigen.

Herausforderung

Die Angriffe werden immer raffinierter. Eine Zwei-Faktor-Authentisierung bietet heute keinen ausreichenden Schutz mehr vor Identitätsdiebstahl oder Man-in-the-Browser-Angriffen, die auf Schadprogrammen basieren. Hinzu kommt, dass eine Authentisierung mit mehreren Faktoren das Nutzererlebnis beeinträchtigt und so die Kundenbindung schwächt. Um die Sicherheit kritischer Dienste zu erhöhen, ohne Abstriche bei der Benutzerfreundlichkeit zu machen, sind deshalb ganzheitliche neue Sicherheitskonzepte gefragt.

Sparen Sie sich ein Heer von Detektiven mit nevisDetect

nevisDetect schützt Ihre digitalen Dienste durch Mechanismen, die kontinuierlich das Risiko beurteilen und ein hohes Mass an Schutz gewährleisten, ohne das Nutzererlebnis zu schmälern. nevisDetect macht es möglich, führende Technologien zur Anomalieerkennung auf einer einzigen Plattform zu vereinen und als zentralen Service bereitzustellen, der von allen Anwendungen genutzt werden kann.

Wichtigste Merkmale

  • Modularer und flexibler Aufbau
  • Ausgelegt auf hohe Last und asynchrone Erkennung
  • Ausgelegt für Deployments auf mehreren Linien
  • Korrelation von TCP-, TLS- und HTTP-Features
  • Einfache Integration neuer Erkennungsmodule dank Plug-in-Architektur
  • Die Datenaufbewahrung von nevisDetect und BehavioSec lässt sich vollständig auf lokale Vorschriften abstimmen.
  • Simulations- und Trainingsmodell für alle Erkennungsmodule
  • Zentrales Verwaltungs-Cockpit für alle Erkennungsmodule
  • Nahtlose Integration in bestehende NEVIS-Umgebungen
  • Über TLS gesicherte Kommunikation zwischen Komponenten
  • Die Zugriffskontrolle gewährleistet die Aufgabentrennung zwischen den Rollen Forensic Expert, Security Expert, Operator und Support Desk

Downloads

Image visual_downloads_generic.png

Kontakt

‹‹Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. ››

Für mehr Informationen zu nevisDetect kontaktieren Sie uns bitte und fragen Sie nach dem White Paper zu diesem Thema.

Kontaktseite