Präsentationen

am NEVIS Forum 2019



Keynote: Digitale Identitäten 4.0: Smart, sexy und trotzdem sicher?

Image portrait_stephan_schweizer.png

Digitale Identitäten bilden das Rückgrat von sicheren, digitalen Geschäftsmodellen. Doch wie bringt man Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Privacy im Zeitalter von Cloud und BYOID (Bring Your Own Identity) unter einen Hut? Wie haben sich die Anforderungen im Lauf der Zeit gewandelt und wie sieht die Zukunft aus?

 


Referent:
Stephan Schweizer, Chief Product Officer NEVIS, AdNovum

NEVIS: Was ist neu und was kommt?

Image portrait_gregory_guglielmetti.png

Begleiten Sie Gregory Guglielmetti, NEVIS Product Manager, auf einen Ausflug in die Zukunft. Beginnend mit den neuesten Produkte-Highlights zeigt er Ihnen, wohin die Reise geht und wie sich NEVIS weiterentwickeln wird. Der Ausbau in den Bereichen CIAM, mobile und intelligente Authentisierung, Docker- und Kubernetes-Support sowie unsere Azure-Pläne bieten Potential noch mehr Nutzen aus der Digitalisierung zu ziehen.



Referent:
Gregory Guglielmetti, NEVIS Product Manager, AdNovum

 

Session 1: Der Mensch als starker Faktor ergibt maximale Sicherheit gepaart mit hoher Kundenzufriedenheit

Image portrait_sebastian_mayer_behaviosec.png

Ein grosser Teil Ihrer Kunden setzt heutzutage einen Online-Service mit entsprechenden Sicherheitsmassnahmen voraus und schätzt diesen komfortablen, rund um die Uhr verfügbaren Service. Gleichzeitig suchen Cyberkriminelle immer neue, lohnende Ziele. Deshalb verlangen viele gängige Sicherheitsmassnahmen, dass sich Benutzer mit Informationen einloggen, die sie über ein Token oder andere Geräte erhalten. Dieses Vorgehen nehmen Kunden oft als umständlich wahr und die Tokens sind auch nicht immer verfügbar – neue Lösungen für Ihr Identitätsmanagement müssen her.

 

 

 

Referent:

Sebastian Mayer, Director Sales DACH / CEE, BehavioSec

Session 2: Kanton Zug als Vorreiter für benutzerfreundliches E-Government mit «ZUGLOGIN»

Image portrait_rudolf_gisler_kt_zug.png

Die Benutzer von «ZUGLOGIN» erhalten immer und überall einen sicheren Online-Zugang zu ihren Verwaltungsgeschäften und -daten. Erfahren Sie, wie der Kanton Zug für Firmen und Bevölkerung diese rechtsgültige elektronische Identifikationslösung etabliert hat. «ZUGLOGIN» umfasst ein kostenloses Benutzerkonto und eine Firmenverwaltung für juristische Personen. Gleichzeitig dient «ZUGLOGIN» als Identity Provider für E-Government-Anwendungen und bietet Features wie die digitale Signierung- und Validierung von PDF-Dokumenten als Web-Service. Bereits im Frühling 2019 wird auch die Anmeldung mit der neuen SwissID (wie bei der Post) möglich sein.

 

 

Referent:

Rudolf Gisler, Projektleiter und Themenverantwortlicher, Amt für Informatik und Organisation des Kanton Zug (AIO)

Session 3: Hybrid Cloud als Katalysator für die Digitale Transformation

portrait coel timur, bank julius baer
portrait coel timur, bank julius baer

Übersicht über den Weg der Bank Julius Bär zur erfolgreichen Realisierung der «Julius Bär Private Cloud» (on Premises) durch Standardisierung, Virtualisierung und Automatisierung.

Dabei werden die Challenges aber auch die Vorteile zur Unterstützung der internen IT, der Herausforderungen der agilen Entwicklung und der aktuellen Cloud-Technologien beleuchtet. Neben der Private Cloud wird auch eine klare Strategie zur Nutzung von dedizierten Public Cloud Offerings (SaaS, PaaS) verfolgt, welche wiederum Möglichkeiten für Hybrid- oder Multi-Cloud-Lösungen ermöglicht. Hierbei wird der besondere Fokus auf die Datenschutzthematik im Bankenumfeld sowie die sichere Authentisierung mittels Identity Provider und Federation Broker mit NEVIS aufgezeigt.


Referent:

Timur Cöl, Head Decentral Computing Platforms, Bank Julius Bär

Schlussreferat: Digitalisierung dank Föderalismus?!

Image portrait_markus_naef_swisssign.png

Mit einer staatlich geprüften Identität will die Schweiz einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung machen und damit die Entwicklung von Online-Geschäften und E-Government-Anwendungen unterstützen. Markus Naef, CEO SwissSign Group, zeigt auf, welche Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von digitalen Grundlagen notwendig sind und was es noch braucht, damit die digitale Identität in der Schweiz den Durchbruch schafft.

 

Referent:

Markus Naef, Chief Executive Officer, SwissSign Group